Porträt
Arrangements
& Kompositionen
Vita
Links
Kontakt
& Impressum
Home
Projekte
Vita
1961
pos_bei_vita
geboren in Dortmund
 
1975
erster Posaunenunterricht, daneben Klavier und Cello
 
1977
erste Big-Band-Erfahrung im Jugend Jazz Orchester NRW als Posaunist und Arrangeur
 
1981-1984
Studium der Posaune an der Folkwang-Hochschule für Musik in Essen bei Prof. Marreck;
Bassposaunist im European Jazz Orchestra (EuroJazz);
weitere Arrangier- u. Komponiertätigkeit als
Autodidakt
 
1984-1990

Studium an der Musikhochschule Köln,
Jazz-Posaune bei Prof. Jiggs Whigham Jazz-Komposition/Arrangement bei Axel Jungbluth Klassische Bassposaune bei Michael Junghans (WDR-Sinfonieorchester), daneben private Studien bei Erik van Lier (Baßpos.) sowie Jerry van Rooyen und Peter Herbolzheimer (Arrangement)
 
1985
erste Werke für Blechbläser in Verlagen veröffentlicht
 
seit 1986
rege Aushilfstätigkeit bei den Big Bands des WDR, NDR, Peter Herbolzheimer RC&Brass, bei dem SWF-Rundfunkorchester Kaiserslautern, dem WDR-Sinfonieorchester, den Bamberger Symphonikern, dem Gürzenich-Orchester Köln und bei vielen weiteren städtischen Orchestern;
Mitwirkung bei vielen CD- und Studioproduktionen
 
1988-1991
Bassposaunist des “Starlight-Express”-Orchesters in Bochum
 
1988
erste eigene CD-Produktion “Hornplayers Can’t Eat Garlic” zusammen mit Ludwig Nuß (WDR-Big Band), sämtliche Arrangements von Ingo Luis
 
ab 1990
Dozent bei Workshops für Big Bands, Brass-Ensembles, Posaunen- Bands und Posaunenchöre;
vielseitige Arrangiertätigkeit
 
1991-1992
Wechselposaunist (2./3.) des Philharmonischen Orchesters Hagen
 
1992-1995

Wechselposaunist (2./3.) des Beethoven-Orchesters Bonn
 
seit 1995
Bassposaunist des WDR-Rundfunkorchesters Köln;
regelmäßige Arrangiertätigkeit für den WDR
 
 
Ingo Luis lebt mit seiner Familie in der Nähe von Köln.